Ducati Wertsteigerung - Wertanlage

Ducati ist die Marke unter den Motorrädern mit den wohl meisten Emotionen. Kaum ein anderer Motorradhersteller ist so umstritten und polarisiert dermaßen. Ducati liebt man oder hasst man eben. Eines ist jedoch sicher, die Edelbikes von Ducati gehören zu den schönsten auf dem gesamten Markt und so finden sich auch etliche Sammler, welche eine Ducati nur aufgrund ihrer wunderbaren Erscheinung kaufen und diese kaum fahren.

Klar, dass einem da eventuell eine Wertsteigerung in den Sinn kommen könnte. Obwohl das beim Motorrad generell eher etwas schwierig ist, so ist es noch bei der Luxusmarke Ducati mit ihren etlichen Sondereditionen am ehesten möglich.

Welche Modelle von Ducati gegebenenfalls mit einer Wertsteigerung aufwarten können, verraten wir hier…

Ducati Panigale R Final Edition
Limitierte Modelle eigenen sich am besten. Die Final Edition der Panigale ist ein gutes Beispiel dafür

Ducati Wertsteigerung – Die besten Modelle für Anleger

Eines gleich vorweg, eine Wertsteigerung bei Fahrzeugen zu erzielen ist immer nicht einfach, oft auch von Glück geprägt und keinesfalls eine der besten Investitionsmöglichkeiten für Leute ohne Affinität zu Thema. Wer jedoch ein Liebhaber ist und auch Freude an den Fahrzeugen hat, der kann mit etwas Glück und Geschick eine recht Wertstabile Anlage bei Ducati Motorrädern finden.

Alte Ducati Bikes mit Wertsteigerung

Viele der alten Ducati Superbikes haben ihre Talsohle schon durchschritten und können mit etwas Glück günstig auf dem Gebrauchtmarkt geschossen werden. Sowohl die ganz normalen Modelle der 748, 996 und 998 können eventuell eine Wertstabilität aufweisen. doch gerade seltene Editionen wie die 998S Monoposto einen genaueren Blick wert.

Wichtig ist jedoch, dass die Bikes eine saubere Historie und einen guten Originalzustand aufweisen!

Alte Ducati Superbikes mit Potenzial:

  • 748
  • 996
  • 998
  • 998 S Monoposto

All diese Empfehlungen sollten aber unter Vorbehalt betrachtet werden, da zumindest die normalen Modelle nicht limitiert waren. Trotzdem werden es immer weniger auf dem Markt. Also generell stehen die Zeichen auf Wertsteigerung im Moment. Da der Einstieg zum Sammeln hier gerade bei nur wenigen tausend Euro liegt, kann sich mit diesen Motorrädern wirklich jeder mal versuchen.

Ducati 998s Monoposto

Sondereditionen von Ducati sind recht stabil und können Zuwachs aufweisen

Eine etwas sicherere Sache sind die Sondermodelle und limitierten Editionen von Ducati, auch wenn wir hier über deutlich höhere Einstiegspreisen reden. Gute R Modelle sind kaum zu bekommen. RS und Limited Editionen gehen nur durch Sammlerhände. Wer in den höhenwertigeren Bereich einsteigen will, der sollte schon etwas Ducati-Erfahrungen, ein paar Kontakte und vor allem etwas Geld mitbringen. Mit einer sauberen Historie und in gutem Zustand kommen die folgenden Modelle von Ducati zur Wertsteigerung in Frage:

  • 1098R
  • 1198S
  • 1198SP
  • 1199R
  • Panigale 1299 Superleggera
  • Panigale 1299R
  • Panigale 1299 Final Edition
  • RS-Modelle
  • 1098 S Tricolore
  • Ducati Desmosedici RR

Die RS Modelle sollten wohl mit die teuersten Varianten sein, da diese im Rennsport eingesetzt werden und nur die edelsten Teile verbaut haben. Wer sich mit solchen Motorrädern beschäftigen will, der sollte doch einiges an Know How mitbringen!

Worauf sonst noch zu achten ist, hier kurz im Überblick.

Ducati 1299 Superleggera
Die 1299 Superleggera – Ideale Geldanlage für Ducati-Fans

Original muss sie sein!

Wenn eine Ducati als Wertanlage in Betracht kommen soll, so ist es wichtig, dass das Motorrad unfallfrei und absolut original ist. Klar eine Sportauspuffanlage direkt von Ducati oder aber einem namhaften Hersteller wie Termingioni oder Akrapovic sind niemals ein Fehler, von sonstigen Basteleien am Motorrad sollte aber abgesehen werden. Ausnahme bilden hier Veredelungsteile aus dem Original-Zubehör von Ducati, wie es seit geraumer Zeit direkt ab Werk angeboten wird.

Auch die Historie wie Vorbesitzer etc. muss passen. Je weniger es sind, umso besser!

Das Motorrad möglichst nicht fahren

Generell gilt: Je mehr Kilometer auf der Uhr und je mehr Abnutzung zu sehen ist, umso weniger perfekt ist der Zustand und das Fahrzeug für Sammler zunehmend uninteressanter. Um eine Ducati als Wertanlage zu halten, sollte diese wirklich nicht oft gefahren werden…

Regelmäßige Wartung und gute Lagerung sind Pflicht

Wenn ein Motorrad aber nicht gefahren wird, so bekommst es schnell Standschäden an dein Reifen oder aber auf Lagern. Eine richtige Einlagerung ist deshalb auf jeden Fall Pflicht. Zusätzlich sollten auch während der Standzeit diverse Wartungen durchgeführt werden um das Motorrad in idealem Zustand zu erhalten!

Der Verkauf gestaltet sich schwierig – Liebhaber kommen am ehesten in Frage

Sollte die Ducati nun mehrere Jahre in der Garage in perfekten Zustand erlebt haben und sich in den allgemeinen Gebraucht-Börsen eine Wertsteigerung eingestellt haben, so ist das schon einmal sehr erfreulich und eher eine Seltenheit. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass man jetzt auch Geld aus der Ducati machen kann. Denn oder Markt für die teuren Luxuseditionen ist extrem klein und es kommen nur eine Handvoll gut betuchter Sammler in Frage. Wichtig ist es hier sich ein kleines Netzwerk an Ducatisti aufzubauen, welche gerne mit den Modellen handeln. So stehen die Verkaufschancen wohl am höchsten…

Fazit: Ducati ist ein Hobby und auch wenn eine Wertsteigerung theoretisch möglich ist, so bedarf es viel Zeit, Geduld und auch Arbeit eine kleine Sammlung an schönen Ducati Motorrädern aufzubauen und auch zu pflegen. Wer seiner Ducati auf Druck eine Wertsteigerung abverlangt will, der kann böse auf die Nase fallen. Leute, die aber gerne mit den Maschinen arbeiten und einen gewissen Lifestyle pflegen können durchaus Geld machen oder aber auf lange Sicht zumindest keines verlieren und nebenbei ihren Spaß haben.

TEILEN
Vorheriger ArtikelTomTom Vio – Das Roller Navi im Test
Nächster ArtikelXLMoto Motorrad-Onlineshop – Course Kollektion aktualisiert
Marvin
Love riding motorbikes all over the world - Europe. Germany. Austria. Asia. Thailand. Enthusiastic about automotive technique, customising and bike at all. *** MyGarage now: Yamaha MT-09 2017 & Honda CBR500R *** Bikes before: Suzuki GSXR600 K2 (x2), Suzuki GSXR600 Movistar, Suzuki GSXR600 K5, Yamaha YZF-R6, Honda XBR500, Yamaha MT-03, Honda FMX650, KTM EXC 125

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*